X

Aktuelles von ZIM

ZIM FLUGSITZ liefert neu entwickelte Sitze an Singapore Airlines und Eurowings

Markdorf: Die ZIM Flugsitz GmbH in Markdorf bei Friedrichshafen platziert ihre Neuentwicklung Premium-Economy-Class-Sitz bei Singapore Airlines und Eurowings. Die Aufträge umfassen insgesamt rund 1.800 Flugzeugsitze für diese Kategorie.

Die Premium Economy Klasse liegt im Trend. Diese neue Kategorie bietet eine preisliche Alternative zur teuren Business Klasse und punktet mit erweitertem Komfort im Vergleich zur Economy Klasse. Besonders auf Langstrecken hat sich das Konzept bewährt.

Die Ingenieure der ZIM Flugsitz hatten bei der Entwicklung nicht nur das bequeme Sitzen im Visier. Im Fokus lagen auch das Gewicht, die technische Ausstattung und das Design. Auf kleinstem Raum muss die Elektronik für Leselampen, Bildschirme, Audioanschlüsse und USB-Ports untergebracht werden. Ausklappbare Tische und absenkbare Armlehnen müssen leicht sein und dürfen nur wenig Platz beanspruchen. Fuß- und Kopfstützen, Getränkehalter, Taschen für Informationen, Schwimmwesten und andere Elemente für Komfort und Sicherheit gilt es, raffiniert zu integrieren. Dabei darf auch das Design nicht zu kurz kommen.

Für Singapore Airlines wurde der Lederbezug der Sitze mit dekorativen diagonal gearbeiteten Nähten versehen. Neue Funktionen wie zum Beispiel ein Bildschirm mit 13,3 Zoll Größe, eine vollständig versenkbare Armlehne und eine individuell einstellbare Leselampe wurden in die Sitze eingebaut. Die Fluggesellschaft schätzt an dem deutschen Hersteller die hohe Flexibilität bei der Ausstattung der Sitze und die überzeugende Qualität. Da viele Produktionsschritte manuell erfolgen, können die individuellen Wünsche der Airlines flexibel realisiert werden. Rund 1.440 dieser Sitze werden von Singapore Airlines in Langstreckenflugzeugen des Typs Boeing 777-300 und Airbus A380-800 eingebaut. Als Erstausstattung werden 220 Sitze direkt an Airbus geliefert.

Eurowings, eine Tochtergesellschaft der Lufthansa, hat das Premium Economy Konzept ebenfalls übernommen und neben Economy-Sitzen auch Premium-Economy-Sitze bei ZIM geordert. Eurowings wird diese Sitze hauptsächlich auf Langstrecken zum Einsatz bringen. Sowohl bei Singapore Airlines als auch bei Eurowings handelt es sich um Folgeaufträge, die eine hohe Zufriedenheit mit den Produkten aus Markdorf signalisieren.

Die ZIM Flugsitz GmbH ist ein Hersteller von gewichtsoptimierten Flugzeugsitzen für die Economy, Premium Economy und Business Klasse. Die Sitze werden individuell nach den Vorstellungen der Airlines entwickelt. Das im Jahr 2009 gegründete Unternehmen hat sich bei internationalen Airlines mit der Produktqualität „Made in Germany“ einen Namen gemacht. Rund 59.000 Flugzeugsitze aus der Produktion der ZIM Flugsitz sind derzeit in Flugzeugen weltweit unterwegs. Das inhabergeführte Unternehmen aus dem Bodenseekreis beschäftigt 140 Mitarbeiter in der Entwicklung, Produktion und Verwaltung.

B4B Baden-Württemberg 17.12.2015